Spinnen die: Überraschungsei vor dem Aus

Gerade habe ich bei n-TV gelesen, dass die Kinderkommission des Bundestages laut eines Zeitungsberichtes über ein Verbot von Überraschungseiern nachdenkt. Die Kombination von Nahrungsmitteln und Spielzeug wäre zu gefährlich. Spinnen die? Haben die nichts besseres zu tun. Vielleicht sollten die lieber mal so Sachen wie Gameboys oder Nintendo für Kinder verbieten. Durch solche Spiele verblöden doch die Kinder. Dadurch resultierend kann es dann vielleicht vorkommen, dass jemand das Spielzeug für Essbar einstuft.

Hier ein neuer Vorschlag für unsere Politiker: Abgabe von Ü-Eiern an Personen unter 16 Jahren nicht gestattet. An der Kasse sollte dann eine Altersprüfung stattfinden.

PS: Wie gut das Esspapier nicht mehr so verbreitet ist. In meiner Jugend teilweise der Renner. Ansonsten würde dieses auch verboten werden, weil Angestellte Ihren Arbeitnehmern das Papier aus dem Kopierer. Zu dieser Thematik sage ich nur: Hut ab und 100 Punkte.