Kleiner Mann schon ganz groß auf dem Schlagzeug

Respekt, wenn der kleine Mann keine große Zukunft als Gitarrist vor sich hat? Dann weiß ich es auch nicht. Und das schöne, man sieht wie viel Spaß er bei der Sache hat. Schön anzusehen:

Was tun gegen Mobbing am Arbeitsplatz?

Mobbing am Arbeitsplatz, sicher kein Spaß für die Mobbing-Opfer. Ein gutes Beispiel, wie es nachher jedoch für den Mobber aussehen kann (vielleicht nicht der richtige Weg, aber schon in Ordnung, auch wenn Gewalt keine Lösung ist):

Meiner Meinung sollte Mobbing viel stärker verfolgt und geahndet werden. Ich vermute mal, das in fast jedem größeren deutschen Betrieb gemobbt wird. Viele haben sich mit dem Thema noch nicht wirklich auseinandergesetzt. Aber was ist Mobbing überhaupt? Wikipedia erklärt es so:

Mobbing oder Mobben (von englisch mob „Meute, Gesindel, Pöbel, Bande“ und to mob „anpöbeln, angreifen, über jemanden herfallen“) steht im engeren Sinn für „Psychoterror am Arbeitsplatz mit dem Ziel, den Betroffenen aus dem Betrieb hinauszuekeln.“ Im weiteren Sinn bedeutet Mobbing, einen Kollegen ständig zu schikanieren, quälen und verletzen, beispielsweise in der Schule, am Arbeitsplatz, im Sportverein, im Altersheim oder im Gefängnis. Typische Mobbinghandlungen sind Verbreitung falscher Gerüchte, Zuweisung sinnloser Arbeitsaufgaben, Gewaltandrohung, soziale Isolation oder ständige Kritik an der Arbeit. Wissenschaftliche Untersuchungen gibt es zu Mobbing am Arbeitsplatz und Mobbing in der Schule.

Quelle: Wikipedia 

Weitere Informationen bzw. Hilfe für Mobbing-Opfer gibt es hier: